Photovoltaik-Forschung: 22 Prozent Wirkungsgrad

laserlabo-uni-stuttgart

Bild: Uni-Stuttgart

Forschern der Universität Stuttgart ist es gelungen, Photovoltaikzellen aus kristallinem Silizium mit einem Wirkungsgrad von nahezu 22 Prozent herzustellen. Aktuell werden auf dem Markt meist Photovoltaikmodule mit einem Wirkungsgrad von 15 Prozent angeboten.

Den Forschern ist es gelungen, einen Laserprozess zu initiieren, mit dem gelingt, Rückseitenkontaktzellen ohne jegliche Maskierungsschritte herzustellen. Mit diesem Verfahren wird nicht nur der Wirkungsgrad erhöht, auch fast die Hälfte der Prozessschritte konnte eingespart werden.

Die Forscher um Prof. Jürgen Werner, Leiter des Instituts für Photovoltaik der Universität Stuttgart, wollen nun den Zellprozess relativ rasch in die Produktion umsetzen lassen:

„Wir haben nunmehr 22 % Zellwirkungsgrad. Jetzt müssen die 23 %, vor allem aber die Umsetzung in die Industrie angegangen werden. Der Zellprozess sollte sich relativ rasch in die Produktion umsetzen lassen.“

Standard-Siliziumsolarzellen besitzen Vorderseitenkontakte aus Silber. Diese Metallfinger schatten Teile der Zellen ab und vermindern dadurch deren Effizienz. Dagegen haben „ Rückseitenkontakt“-Solarzellen keine Kontakte auf der Vorderseite; alle Kontakte liegen auf der Rückseite. Dieser Solarzellentyp erfordert aber eine sehr feine Strukturierung der Dotierungen und Kontaktierungen der Rückseite. Für gewöhnlich sind dann zur Fertigung der feinen Strukturen aufwendige und teure Maskierschritte notwendig. Durch den Laserprozess fallen diese Schritte weg: Er ermöglicht die Herstellung verschiedenster Dotierungen mit einer Auflösung unter drei hundertstel Millimeter.

468x60_newsletter
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Photovoltaik-Forschung: 22 Prozent Wirkungsgrad , 5.0 out of 5 based on 1 rating

----------------------

Kennen Sie unseren Photovoltaik-Newsletter schon? Melden Sie sich jetzt hier kostenlos an.
----------------------

No comments yet... Be the first to leave a reply!

Leave a Comment

 

— required *

— required *

| 100-101 | | 9L0-012 | | 642-999 | | 810-403 | | 200-120 | | 400-101 | | 300-320 | 810-403 200-120 400-101 CISSP 300-320 350-018 300-101 SY0-401 810-403 300-320 400-101 70-533 N10-006 MB2-704 100-101 9L0-012 642-999 300-115 MB5-705 70-461 1V0-601 300-206 810-403 200-120 400-101 CISSP 300-320 350-018 200-120 210-260 200-310 SY0-401 810-403 810-403 200-120 400-101 CISSP 300-320 350-018 300-101 210-260 300-208 MB2-707 400-201 SY0-401 70-462 EX200 100-101 1Z0-803 200-120 210-260 200-310 SY0-401 810-403 300-320 400-101 70-533 N10-006 MB2-707 810-403 200-120 400-101 CISSP 300-320 350-018 300-101 210-260 300-208 MB2-707 400-201 SY0-401 70-462 EX200 100-101 1Z0-803 9L0-012 70-480 200-310 EX300 ICBB 1Z0-808 AWS-SYSOPS 1Z0-434 300-070 CAS-002 352-001 1V0-601 210-260 200-310 SY0-401 810-403 300-320 810-403 200-120 400-101 CISSP 300-320 350-018 300-101 210-260 300-208 MB2-707 400-201 SY0-401 70-462 200-120 210-260 200-310 SY0-401 810-403 300-320 400-101 70-533 N10-006 MB2-707 210-060 400-201